Januar Impuls – Halt die Welt an.

Hallo, schön, dass Sie wieder da sind! Und wie siehts bei Ihnen aus?

Bei mir ist es gerade mal 8 Tage her, dass ich wieder angefangen habe zu arbeiten und privat ist so viel los, dass es gefühlt schon März sein müsste. Zwei sehr liebe Menschen sind ordentlich krank und ein Mensch dieser Tage verstorben. Wenn ich mich im engsten Freundeskreis umhöre, geht es dort ähnlich zu. Schnell bin ich dabei mir zu wünschen, dass es anders ist.  Und dabei fällt mir dann der Spruch „Leben ist das was passiert, während du gerade eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen“, ein.

Vor allem wenn es um Krankheit und Tod geht, bin ich, wie auch viele andere dabei, mir diesen Teil wegzuwünschen, obwohl er einfach nur ein Teil des Lebens ist. Nicht mehr und nicht weniger und keiner hat auch jemals versprochen, dass es ein Leben ohne diese Anteile gibt. Die Alternative wäre gewesen, nicht geboren zu werden. Irgendwie auch blöd. Gerade das Fühlen, macht doch das Leben so schön. Durch die Traurigkeit, meine Nachdenklichkeit  und die Tränen in den letzten Tagen habe ich auch eine besondere Wärme im Herzen gespürt, entstanden durch Liebe, Zuneigung und Hilfsbereitschaft.

In diesem Moment wünschen sich ganz viele unter uns einfach nur, „bitte lass den Tumor gutartig sein“ oder “ bitte lass Sie oder Ihn wieder aufwachen.“

Es ist völlig in Ordnung und notwendig, dass sich Ihre Welt dann um Ihre eigene Welt dreht. Nehmen Sie sich die Zeit.

Mit besten Wünschen für das kommende Jahr!

Ihre Sandra Plazibat

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s