Zeit oder Geld ?! – Entscheidung leicht gemacht

„Wenn Sie mehr Zeit als Geld haben, dann ist das genau das Richtige für Sie!“
Das hat mich seit einer Zugfahrt vor 13 Jahren immer wieder beschäftigt. Und es hat sich in meinem Alltag gezeigt, dass es OFT um genau um dieses Dilemma geht. Eine Entscheidung entweder für das Eine oder das Andere.

Ich fuhr damals mit dem Wochenendticket von Süddeutschland nach Holland. Eine sehr günstige Möglichkeit, mit einer entscheidenden Einschränkung, ich durfte keinen von den schnellen Zügen wie ICE oder IC nutzen. Somit war ich mit den ganzen Umstiegen 10 h unterwegs. In einem der Züge unterhielt ich mich mit einer Frau, wohin ist reiste, was ich vor hatte…
Und Sie brachte mir diesen AHA-Moment bei: „Entweder du hast Zeit, dann bist du 10h mit 5 Umstiegen unterwegs oder du hast Geld, dann kannst du dir einen ICE leisten und bist dafür schneller.“

Ja, ich hatte damals ein geringes Budget und hatte es nicht eilig. Und das Paradoxe daran aus meiner heutigen Sicht: Welch ein Luxus, ich hatte Zeit! Dabei wird Luxus doch in den meisten Fällen mit Geld in Verbindung gebracht. Oder?!

Längere Auszeiten vom Beruf oder Arbeitszeitreduzierungen werden oft schnell abgetan mit der Begründung: „ICH kann ich mir das nicht leisten. Das ist bei MIR einfach nicht drin.“
Und wenn Sie auch mal so ein Gespräch geführt haben, dann wissen Sie, dass an dieser Stelle Schluss ist für weitere Argumente. Es hört sich ja auch wirklich vernünftig an und ich selbst komme manchmal ins Wanken und frage mich, ob ich eine Traumtänzerin bin. Meist geht das schnell vorbei. Ich hab gelernt anzuerkennen, dass die Türe einfach nicht offen steht für das Thema. Und damit meine ich richtig offen, nach dem Motto „Hereinspaziert und willkommen!“

Zeit oder Geld?! Noch ein weiteres kleines Beispiel. Sie kaufen sich ein neues Auto. Einen richtig großen Wagen. Mittelklasse hatten Sie schon, Sie lassen sich zur Oberklasse hinreißen. War ja auch ein tolles Angebot, echt was gespart, tolle Ausstattung und total sicher für die Kinder. Tja, nur wollten Sie nicht erst vor kurzem noch Ihre Arbeitszeit reduzieren um mehr Zeit zu haben bzw. weniger Stress?! Das geht jetzt nicht mehr, da die monatlichen Mehrkosten ja auch erwirtschaftet werden müssen.

Wir tricksen uns oft selbst aus. Haben vermeintlich etwas aus unserer Vergangenheit gelernt und dann schwimmen wir doch mit dem Strom und unseren Gewohnheiten mit. Ich finde es einfach schade und wünsche Ihnen, dass Sie es besser hinbekommen. Denken Sie daran, das Leben ist ein Roulettespiel. Sie wissen nicht wieviel Zeit Sie haben. Also nehmen Sie sich die Zeit die Sie wollen. Selbst wenn Sie der Meinung sind, alle Qualitätsprodukte haben nun mal Ihren Preis und ich will Sie mir leisten können. Schon mal über qualitativ hochwertige Zeit nachgedacht?
Steigen Sie aus dem Hamsterrad aus, verlangsamen Sie das Tempo, spüren Sie mal wieder den natürlichen Takt. Und der natürliche Takt ist Ihr normales Gehtempo – ganz ohne die mobilen Wirkbeschleuniger.

Ihre Sandra Plazibat

<

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s